Abu Malik – Nasheed – Wofür wir stehen

Der Anlass für diesen Blogpost ist ein Nasheed von Abu Malik, das vor zweit Tagen im Internet veröffentlicht wurde. Der Nasheed heißt “Wofür wir stehen”.

Alles in allem ist der Text des Nasheeds nicht wirklich tiefgehend oder bringt uns neue Erkenntnisse über die Motive deutscher Jihadisten/Jihhobyisten. Allerdings finde ich die Geschichte Abu Maliks sehr interessant. Bis vor einigen Monaten wirkte er noch unter seinem Pseudonym Deso Dogg als Rapper (hier), mit einem doch durch aus zweifelhaften Ruf. Ende letzten Jahres ließ er aber verlautbaren, dass er seine Musikkarriere an den Nagel hängen wollte und fortan als islamischer Prediger aktiv sein wolle. Seit dem sucht er die Nähe zu einigen deutschen salafistischen Gruppierungen, wie zum Beispiel “Die Wahre Religion”.

Bevor ich mich noch etwas näher mit dem Text des Nasheeds auseinandersetze, möchte ich kurz auf die Biographie von Abu Malik eingehen. Er wurde 1975 in Berlin mit dem bürgerlichen Namen Denis Mamadou Cuspert geboren und wuchs auch dort auf. Als Jugendlicher geriet er auf die schiefe Bahn und saß mehrmals im Gefängnis. Ab 2006 nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik bekam er von seinem damaligen Label eine zweite Chance und war so erfolgreich, dass er sich 2007 von ihm trennte um mehr Freheit zu haben.

Der Nasheed “Wofür wir stehen” wurde, wie bereits oben erwähnt, vor zwei Tagen auf einigen deutschsprachigen Internetseiten veröffentlicht. Der Text verherrlicht die Teilnahme am Jihad. Als Vorbild für das eigene Leben wird, wie bei Salafisten durchaus üblich, das Leben des Propheten Muhammads herangezogen. Dies wird als “unser gerade Weg” bezeichnet, der “ins Paradies führen soll”. Ich will einige Passagen aus dem Text unkommentiert zitieren, da ich glaube, dass sie am besten die Glorifizierung des Jihads und den Willen zum Märtyrertod verdeutlichen.

“[…]Allah segne unseren Weg, egal wohin er geht

für Gerechtigkeit ya Allah, unser Blut für Shuhada

Unsere Brüder schreien und fallen, Heiliger Boden wo Bomben fallen

Mein Herz schlägt für Jihad und das bis zum Jüngsten Tag


Wir Kämpfen für den Sieg, versprochen, dass es ihn gibt

egal wohin wir gehen , wird unsere Flagge wehen.

Das höchste Wort Allahs, bis zum letzten Atemzug

La illaha ila Allah Muhammad Rasul Allah


Die Sunna al-Sira, das ist unser Gerade Weg

Der Weg ins Paradies, …. beste Sieg

Das Schwert das niemals ruht, aus Liebe geben wir unser Blut

und wir fürchten nie den Tod, ein Leben an einem besseren Ort

[…]

Auf der Suche nach dem Tod, unsere Geschwister sind in Not

[…]

In der Kommentarfunktion, wurde dann noch über die Zulässigkeit von Anasheeds diskutiert.

Advertisements

2 Comments

Filed under Uncategorized

2 responses to “Abu Malik – Nasheed – Wofür wir stehen

  1. Pingback: Tweets that mention Abu Malik – Nasheed – Wofür wir stehen | Ma'alim fi al-Tariq | معالم في الطريق -- Topsy.com

  2. Pingback: Articles of the Week – 2/19-2/25 | JIHADOLOGY

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s